05.02.2013 Nichts Anderes Keine Kommentare

Fragmente

Kein Gefühl konnte die Realität jemals beschreiben.

Kein Gedanke konnte die Realität nur ein einziges Mal denken.

Und kein Körper konnte die Realität je bezwingen.

Wie Fragmente in einem gigantischen Kaleidoskop – die sich begegnen, verkanten, schließlich weiter treiben.

“Wie beängstigend”, magst du sagen.

“Wie majestätisch”, sage ich.

“Wie absurd”, magst du denken.

“Wie perfekt”, denke ich.

“Aber worin soll der Sinn des Ganzen bestehen?”, magst du fragen.

Der ganze Kosmos ist nichts anderes als die ständige Antwort auf diese Frage.

___
Bildnachweis: Gestaltbar / photocase.com

Tags:


twitter share button   facebook share button

Beitrag kommentieren