06.11.2012 Nichts Anderes Keine Kommentare

Verbundenheit

Sich mit anderen verbunden zu fühlen, das ist ein zentrales menschliches Bedürfnis. Ein tiefes Gefühl der Verbundenheit, der Zugehörigkeit, das wird von vielen als wichtiger Baustein von Sinn und Glück im Leben genannt.

Wenn ich dich also richtig verstehe, dann kannst du davon nie genug haben, dann darf es gerne immer noch ein bisschen mehr sein. Richtig?

Vielleicht denkst du, es gäbe einen Mangel an Verbundenheit um dich herum. Dass du im Grunde deines Herzens einsam bist, isoliert. Aber stimmt das?

Wie ist das mit dem Fremden in der Fußgängerzone, der dir im Vorbeigehen ein unerwartetes Lächeln schenkt? Oder die Kassiererin im Supermarkt, die dir in die Augen schauen möchte, nachdem sie dir das Wechselgeld gegeben hat? Bemerkst du das?

Wie ist das mit deinen Kindern, die auf einmal freudestrahlend auf dich zugelaufen kommen? Oder mit deinem Kollegen auf der Arbeit, der dich auf einmal ernsthaft fragt, wie es dir geht?

Bemerkst du diese ganzen Verbindungsangebote? Fühlst du, dass dir in diesen Momenten etwas gegeben wird?

Wenn du dein Herz nur einen Spalt weit öffnest, dann kannst du genau die Verbundenheit geschehen lassen, die du dir so sehr wünschst. Zig mal an jedem einzelnen Tag.

Warum also dieses Gefühl des Mangels?

Vielleicht magst du heute einfach einmal mit einem offenen Herzen durch den Tag gehen. Wunderbare Dinge könnten geschehen.

___
Bildnachweis: freeday / photocase.com

Tags:


twitter share button   facebook share button

Beitrag kommentieren